Direkt zum Inhalt

Nachhaltige Unternehmenskultur

Für J. Safra Sarasin stellen die Mitarbeitende das wertvollstes Kapital dar. Sie sind für den heutigen und zukünftigen Erfolg der Bank wesentlich. Fachliche Kompetenzen und Qualifikationen sowie soziale Fähigkeiten werden von den Kunden der Bank wertgeschätzt. Der Erfolg der Bank J. Safra Sarasin ist somit von der Begeisterung und dem Engagement von jedem seiner Mitarbeitenden weltweit abhängig. J. Safra Sarasin ist besonders daran interessiert, sicherzustellen, dass sie in einer fairen Art und Weise und als gleichberechtigte Partner behandelt werden. Bei J. Safra Sarasin sind sich die Mitarbeitenden ihrer unternehmerischen Verantwortung sehr bewusst.
Dank ihrer klaren Positionierung ist die Gruppe eine attraktive Arbeitgeberin. Das Unternehmen zieht erstklassige Bewerberinnen und Bewerber im In- und Ausland an. Es gelingt ihr, mit gezielten Entwicklungsmassnahmen, einer starken Unternehmenskultur, überzeugenden Führungspersönlichkeiten und einer marktgerechten Entlöhnung leistungsstarke Mitarbeitende zu halten und neue Mitarbeitende zu gewinnen.

Verhaltenskodex als verbindlicher Wegweiser

Das Vertrauen, das bestehende und potenzielle Kunden der Gruppe entgegenbringen, bildet die Grundlage ihres Erfolgs. Ein gruppenweiter gültiger Verhaltenskodex nennt die Grundsätze, die von sämtlichen Mitarbeitenden sowie von den Mitgliedern des Verwaltungsrats bei ihren geschäftsbezogenen Aktivitäten zu beachten sind. Er umfasst das tägliche Verhalten im Umgang mit Kundinnen und Kunden, zwischen den Mitarbeitenden untereinander und mit allen weiteren Anspruchsgruppen.

Development Forum

J. Safra Sarasin legt grossen Wert auf die kontinuierlichen Aus- und Weiterbildung ihrer Mitarbeitenden. Die gruppenweite einheitliche Systematik und Konzeption des Development Forums ermöglichen eine fundierte, zielgerichtete und standardisierte Weiterentwicklung und Förderung der Fähigkeiten sämtlicher Mitarbeitenden. Das Development Forum wird damit zu einem zentralen Bestandteil der Qualitätssicherung und Qualitätssteigerung bei J. Safra Sarasin. Eine wesentliche Voraussetzung für den Erfolg ist die Bereitschaft und das Engagement, die Potenziale der Mitarbeitenden zu fördern und deren Stärken und Schwächen zu erkennen. Mit massgeschneiderten Modulen werden Stärken gefördert und Wissenslücken geschlossen. Ein Schwerpunkt der Personalentwicklung liegt auf dem Talentmanagement. Sie ist die Basis für die systematische und zielgerichtete Beurteilung und Entwicklung von Leistungsträgern und Schlüsselfachkräften im Hinblick auf die Unternehmensstrategie. Gleichzeitig wird ein einheitliches Verständnis in Bezug auf erstklassige Mitarbeitende innerhalb der Bank geschaffen.

Gezielte Förderung von Nachwuchskräften

In den beiden Fachrichtungen Bank und Informatik werden junge Menschen ausgebildet. Nach erfolgreichem Abschluss der Lehre wird allen Nachwuchskräften eine Stelle angeboten. In den vergangenen Jahren haben alle Lernenden ihre Ausbildung erfolgreich abgeschlossen. Ehemaligen Lehrabsolventen wird nach drei bis fünf Praxisjahren die Möglichkeit gegeben, eine intern entwickelte, berufsbegleitende und strukturierte Ausbildung zum Junior-Kundenberater zu absolvieren. Ein Schwerpunkt der Ausbildung bildet das Coaching durch den Vorgesetzten und die Praktika mit erfahrenen Kundenberatern. Zudem werden sie mit externen Weiterbildungen in ihrer Entwicklungsplanung unterstützt.

Chancengleichheit

Die Gruppe verfolgt eine stringente Politik der Chancengleichheit und fördert ein Arbeitsumfeld, das sich durch ein würdevolles und respektvolles Miteinander auszeichnet. Vollzeit- und Teilzeitangestellte ab einem Pensum von 40% und einer Beschäftigungsdauer von mindestens 3 Monaten sind grundsätzlich gleichgestellt. J. Safra Sarasin setzt auf die Vielfalt ihrer Mitarbeitenden mit ihren unterschiedlichen Fähigkeiten und Talenten. Keinerlei Diskriminierung oder Belästigung aufgrund von Geschlecht, ethnischer Zugehörigkeit, Religion, Alter, Nationalität, sexueller Orientierung oder anderem wird toleriert.