Direkt zum Inhalt

J. Safra Sarasin Anlagestiftung (SAST) – Anlagegruppe Sustainable Global High Yield

Die Anlagegruppe investiert weltweit direkt und/oder indirekt mittels Kollektivanlagen in hochverzinsliche Obligationen die von staatlichen, privaten oder gemischtwirtschaftlichen Schuldnern ausgegeben oder garantiert werden. Sie gehört zur Kategorie Forderungen gemäss Art. 53 Abs. 1 lit. b der Verordnung über die berufliche Alters-, Hinterlassenen- und Invalidenvorsorge (BVV2). Im Vergleich mit anderen Anlagen weist die Anlagegruppe erhöhte Risiken im Bereich Kreditausfall auf.
Abweichend von den allgemeinen Anlagerichtlinien der J. Safra Sarasin Anlagestiftung kann die Anlagegruppe bis zu 100% in Non-Investment Grade Anleihen investieren. Unter „Non-Investment Grade“ wird ein Kreditrating verstanden, das tiefer ist als BBB- (Standard & Poor‘s) bzw. Baa3 (Moody‘s) oder eine äquivalente Qualitätseinstufung aufweist. Ein tieferes Kreditrating weist tendenziell auf eine höhere Ausfallwahrscheinlichkeit hin. Aufgrund des höheren Risikos können Sie trotz Niedrigzinsumfeld von hohen laufenden Erträgen profitieren und einem sehr attraktiven historischen risikoadjustierten Ertrag. Durch die Investition in ein globales Portfolio kann von regional unterschiedlichen Kreditzyklen profitiert werden.
Die Anlagegruppe ist geschaffen für Investoren mit langfristigem Anlagehorizont, die einen Vermögenszuwachs anstreben. Sie eignet sich als Ergänzungsanlage zu anderen traditionellen Anlagen. Es werden lediglich in der Schweiz domizilierte, steuerbefreite Einrichtungen der beruflichen Vorsorge zugelassen.